Inhalt

Regionaler RehaKongress 2021: "Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die psychische Gesundheit"

13.10.2021
Rehaklinik Glotterbad (Glottertal)

Im Januar 2020 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch einer neuen Corona Viruserkrankung (COVID-19) als Gesundheitsnotfall von internationalem Ausmaß und im März 2020 als Pandemie ausgerufen. Zur Eindämmung der Pandemie wurden in schneller Folge weltweit in unterschiedlichem Ausmaß Quarantänemaßnahmen, Kontaktverbote, Ausgangsbeschränkungen sowie Abstandsregelungen in Kraft gesetzt, die die Ausbreitung des Virus eindämmen und so in relativ kurzer Zeit das soziale, kulturelle und nicht unwesentlich auch das wirtschaftliche Leben bzw. Miteinander nahezu vollständig zum Erliegen gebracht. Pandemie und Lockdown setzen der Gesellschaft und ihrer psychischen Gesundheit in einem Umfang zu, dass alle Sektoren der gesellschaftlichen Gesundheitsversorgung gefordert sind und sich mit ihren Behandlungskonzepten diesen komplexen Herausforderungen stellen müssen. Stand initial noch die schwere lebensbedrohliche Pneumonie im Zentrum der Aufmerksamkeit wurde im Verlauf immer deutlicher, das SARS-CoV-2 ein Multiorganvirus ist das zahlreiche andere Organsysteme mit beeinträchtigen kann und z.t langwierige Verläufe, wie Long COVID auch bei jüngeren provoziert. Die Veranstaltung soll dazu dienen, Erfahrungen mit der Pandemie und seinen Folgeerkrankungen aus psychosomatischer Sicht und Sicht der Rehabilitationseinrichtungen auszutauschen.

Programm

ab 15.00 Uhr
Come together

15.15 Uhr
Begrüßung
Heidi Bäumgen, Kaufmännische Leiterin Rehaklinik Glotterbad und ZAPR Glotterbad

15.30 Uhr
COVID-19 aus psychosomatischer Perspektive
Dr. med. Britta Menne, Ärztliche Direktorin Rehaklinik Glotterbad und ZAPR Glotterbad

16.00 Uhr
COVID-19 aus neurologischer Perspektive
Prof. Dr. med. Klaus Schmidtke, Chefarzt Rehaklinik Klausenbach, Nordrach

16.30 Uhr
Pause mit kollegialem Austausch

17.00 Uhr
Survival von Therapeuten: Hilfe durch Übungen in Achtsamkeit
PD Dr. med. Ulrich Frommberger

17.30 Uhr
Einsamkeit und Depression während der Corona-Pandemie: Ein unterschätztes Problem?
Prof. Dr. phil. Elisabeth Schramm, Leitende Psychologin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg

18.00
Ende der Veranstaltung

Termin
Mittwoch, 13. Oktober 2021

Veranstaltungsort
Rehaklinik Glotterbad
Fachklnik für Psychosomatik, Psychotherapeutische und Innere Medizin
Gehrenstraße 10
79286 Glottertal
www.rehaklinik-glotterbad.de

Fortbildungspunkte
Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt

Hygiene
Es gelten die tagesaktuellen Coronaregeln des Landes Baden-Württemberg


zurück zur Veranstaltungsübersicht

© 2021 RehaZentren Baden-Württemberg